14.01.2022

Einen Urlaubstag genommen, um Dinge zu erledigen.

In Afghanistan gibt es laut Statistik vergleichsweise wenig Covid-Fälle. Es stellt sich mir die Frage, wie es um Test- und Behandlungsmöglichkeiten bestellt ist. Wie sieht es mit der Meldung der Fälle aus? Gerade im ländlichen Raum stelle ich mir das schwierig vor. Und: Wie übersteht ein ohnehin durch Hunger und Kälte geschwächter Körper eine Covid-Infektion?

Highlight des Tages hier bei mir war aber die Boosterimpfung, in mehrfacher Hinsicht. Ein schöner Spaziergang bei sonnigem Wetter zur Praxis, freundliche Menschen und ein reibungsloser Ablauf. Der nette Herr Doktor flirtet ein bisschen. (Kerle, halt die Luft an, du hattest meinen Impfpass in der Hand, du hast gesehen, was ich für eine alte Schachtel bin!) Jedenfalls habe ich jetzt einen neuen HNO-Arzt. Demnächst werde ich einen brauchen. (Keine Sorge, nichts Ernstes.) Und dann bin ich ja auch endlich geboostert, das allein erhellt schon den Tag.

Auf dem Heimweg grüßt mich eine blonde Frau, die ich eventuell aus einem Tanzkurs kenne. Sicher bin ich mir nicht.

Am Abend trage ich die Boosterimpfung und die Grippeimpfung vom Oktober pflichtgemäß in die SafeVac-App ein.

3 Kommentare zu „14.01.2022

  1. Wer weiß wie genau oder ungenau oder auf was der bei dem Impfpass geschaut hat. Als ich geboostert wurde, hat der Impfarzt mich gefragt, ob ich extra dafür aus München angereist sei. Der guckte warum auch immer auf den Ort, wo der Pass 1981 ausgestellt wurde statt auf den, von dem die Stempel kamen (hiesiges, damals noch existentes Impfzentrum). Kann vermutlich einfach mal passieren in der Eile, nur dass bei dir dann das Geburtsdatum nicht so genau wahrgenommen wurde.

    (Ich hätte verstehen können, dass der andere Geburts-/Passausstellungsort interessant ist, wenn außer den Covid-Impfungen nichts drin gestanden hätte, weil viele Fälschungen im Umlauf sind und München hier nicht annähernd in der Ecke ist. Aber in meinem Impfpass stehen sämtliche Impfungen von mehreren Jahrzehnten – so viel Geduld hätte eine Fälscherei nun sicher doch nicht gehabt.)

Kommentare sind geschlossen.