03.02.2022

Keine fünfzig Jahre ist das Fräulein Josepha Spöckmayer geworden. Dass zu ihrer Zeit Frauen den Beruf der Buchhalterin ausübten, war mir nicht bekannt. Auch ihre Mutter (?) hat etwas Anständiges gelernt: die Stickerei in Gold und Silber erfordert eine besondere Technik und eine spezielle Ausbildung. (Gefunden auf dem Südfriedhof in München)

7 Kommentare zu „03.02.2022

  1. Joah, als Buchhalterin kann man schon mal gerne freiwillig den Löffel abgeben. Liebe Grüße von einer Buchhalterin :)

Kommentare sind geschlossen.