6 Kommentare zu „Die Süddeutsche Zeitung über Mastodon

    1. WordPress möchte mich anscheinend ärgern. Ich füge einen Link ein, er funktioniert, aber am Tag darauf ist er weg. Ich habe ihn jetzt noch einmal eingefügt. Hoffentlich bleibt er jetzt erhalten.

  1. Danke. Ich „sammele“ gerade Gebrauchsanweisungen, für den Fall, dass mir irgendetwas komplett schleierhaft ist, wenn ich mich anmelde, diese kannte ich noch nicht. (Klar steht in vielen dasselbe, aber ich kann mir irgendwann die für mich Verständlichste aussuchen und die anderen Lesezeichen löschen).

  2. Das Mastodon ist ein recht ungefüges, längst ausgestorbenes Rüsseltier, über ein paar Ecken mit den rezenten Elefanten verwandt. Laut Polt der Treibauf seiner Ägide (unbedingt Hörenswert, wenn man Polt in diesen Rollen aushält!).

Kommentare sind geschlossen.